Freitag, 6. Januar 2017

Gors Jünger - betrachtet mal die ethische Dimension bitte

In diesem Beitrag möchte ich noch einmal auf die ethische Dimension von Gors Agenda eingehen.

Zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich mich wie viele andere auch sehr gefreut habe als Gor die Bildfläche betrat und begann eine große Gemeinschaft aus dem Boden zu stampfen, von Gruppen die gemeinsam magisch an der Befreiung arbeiten.

Ich habe Dinge erlebt, Worte und Auftritte von Gor, die mich tief berührt haben. Zum Beispiel alles was er zu unserem Volk, dem deutschen Volk,  zu sagen hat. Dafür bin ich ihm überaus dankbar und er hat meine hundertprozentige Unterstützung. Umso schwerer fällt es mir, dass ich leider seinen Weg nicht mitgehen kann, wenn er all dieses Schöne und Wertvolle mit seiner Untergangs-Agenda untrennbar verknüpft.

Zu Anfang dachte ich, naja der Gor meint es nicht so, oder er wird selber erkennen, dass seine Fixierung auf die "Welle" eine falsche Agenda ist die ihm die Dunkelmächte untergeschoben haben. Aber nachdem ich über ein halbes Jahr in dieser Bewegung mitgearbeitet habe, weiß ich leider dass Gor diesen Punkt seiner Agenda nicht bleiben lässt. 

Natürlich habe ich ihn direkt darauf angesprochen. Seine Reaktion war sehr seltsam, vollkommen unzugänglich. Wenn man ihn bittet diesen Punkt seiner Agenda einmal selbst kritisch zu hinterfragen, dann blockt er  energisch ab.

Er betont immer wieder, es sei beschlossene Sache unserer Selbste, dass die Titanic untergeht und auf den Eisberg fährt. Er behauptet wir hätten das Buch unseres Untergangs, der Auslöschung der Zivilisation schon geschrieben, es steht fest.

Sorry Leute aber das ist falsch. Auch ich bin mit meinen Selbst verbunden. Ich bin mein Selbst. Und ich weiss hundertprozentig dass ich so eine Story in das Buch meines Schicksals nicht geschrieben habe. 

Leute denkt einmal nach. Wenn es stimmt, dass wir als Selbste unser Schicksal frei bestimmen können, warum sollten wir dann die Auslöschung wählen? Stellt Euch einmal vor, nur als Gedankenspiel, ihr habt die totale Freiheit. Nichts ist vorherbestimmt, alles ist offen. Und ihr könnt frei entscheiden, eine Zukunft wählen. Ohne jede Beeinflussung. Was würdet ihr wählen, den Tod oder das Leben?  Bitte ganz ehrlich entscheiden.

So ich vermute mal, dass 90 Prozent das Leben wählen und nicht den Tod. Wer den Tod wählt sollte mal tief in sich gehen und sich fragen warum? Und sich ganz ehrlich diese Frage beantworten. Seid Ihr vielleicht IS-Kämpfer? Die sehen sich auch als Bringer des Todes und der Vernichtung. Ist das auch Euer Weg?  Rache, Strafen, Mißgunst, Fanatismus?

Oder seid ihr so wie ich, jemand der das Leben und die Erde liebt und wertschätzt, der das Leben in allen Facetten feiern will?
Der Tod kommt sowieso noch früh genug, ganz von alleine,  liebe Freunde, da müsst ihr nicht unbedingt nachhelfen, oder?

Ich weiss, daß zum Beschreiten des spirituellen Pfades viele Tode gehören. Das Sterben sollte dem Suchenden zu einer alltäglichen Übung werden. Das Loslassen, das Konfrontieren mit der eigenen Dunkelheit, das Durchschreiten der dunklen Wasser.  Das ist jedoch ein ganz individueller Prozess, den wir niemandem vorschreiben oder aufzwingen können. 

Was aber tut Gor? Er hat eine ganze kraftvolle Bewegung geformt, die mit hochmagischen Mitteln daran arbeitet, eine Welle der Zerstörung für die Erde und die Menschheit zu entfesseln. Das ist bewußt herbeigeführter Massenmord nicht nur auf physischer sondern auch auf geistig - seelischer Ebene, für Mensch, Tier, Pflanze und Gestein.

Und da Gor mit einem Kollektiv arbeitet,  nämlich mit dem Altera-Team, kann er hier Kräfte entfesseln die nicht unbedeutend sind. So Leute mal im Ernst, und daran wollt ihr mitwirken?  Seid Ihr noch bei Sinnen? Fragt Euch das mal ganz ernsthaft.

Ich weiss dass Gor tolle Sachen macht, dass er eine starke Ausstrahlung hat, Weisheiten mitteilt, gute Gefühle erzeugt und wertvolle Techniken weitergibt, auch das Gefühl eine starke Gemeinschaft, eine Familie zu sein, ich kann verstehen dass Ihr das wollt - aber um den Preis?

Die Erde muß sich nicht neu gebären, und schon gar nicht braucht sie dafür die Hilfe der Menschen. Die Erde gebiert sich jeden Frühling neu, und Ihr könnt daran teilhaben, Ihr könnt das Wunder des Frühlings immer wieder ganz bewußt erleben. Es ist ein Geschenk an Euch, es ist eine Hymne an das Leben. Jeden Frühling wird die alte Erde wieder jung und schön wie am ersten Tag. Und Ihr seid dabei!

Und Ihr wollt doch tatsächlich das alles zerstören?

Leute, irgendwie glaube ich das nicht. Nur wer völlig verbittert und hasserfüllt ist, sehnt eine Zerstörung herbei. Seid ihr das?

So nun habe ich genug Fragen gestellt und Anregungen gegeben. Es liegt an Euch, entscheidet. Es gibt immer mehrere Möglichkeiten, nicht nur eine. Und festgelegt ist gar nichts. Ihr seid die Selbste, ihr seid es selbst die entscheiden können.

Wie wäre es dann damit, ihr sprecht mal mit Eurem Guru Gor. Nehmt ihn beim Wort. Er sagt er möchte keine blinde Gefolgschaft, dann sagt ihm dass ihr ihm nicht in seinen Untergang folgen werdet. Das kann er alleine machen, wenn er sich als derjenige sieht der hier einen "kontrollierten Zusammenbruch" veranstalten möchte, dann kann er das tun - für sich, in seiner eigenen Realitätsblase.  Ihr lehnt Euch zurück und schaut zu ;)

Und Ihr wählt das Leben, wie wäre es?

Kommentare:

  1. Auch ich bin auf der Seite der Erde, ich liebe sie und das Leben. Od, Du hast mir aus dem Herzen gesprochen auf der ganzen Linie. Ich glaube, dass Gor unter intellektuellem Zugzwang steht: Loesung bieten, Apokalypse, Reinigung von Grund auf. Die Loesung liegt aber nicht in etwas, was die Zukunft bald bringen wird, was uns die ersehnten "Neuschlaf" in sauberer Bettwaesche beschert. Die Loesung ist die Tiefe unserer Verbundenheit mit der goettlichen Ordnung und das bewusste Vertrauen in unsere Liebe...auch und vor allem zu dieser wunderbaren Schoepfung Erde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gor sagt viel Wahres, aber er macht den Fehler die "Selbstzerstörung" der Erde herbeizubeten. Das ist ein negatives Programm. Die Erde ist unsere Mutter und sie zerstört gar nichts. Es sind die Menschen die unter böse Herrschaft geraten sind. Diese gilt es jetzt abzuschütteln. Bitte beachtet unseren Video-Kanal auf Youtube. "Maria und Od" https://www.youtube.com/watch?v=_lvkcE7N9CA

      Löschen
  2. Eine Möglichkeit:
    Und wenn GOR so etwas wie Nibiru als Welle sieht?
    Will GOR die Kataklissmen hervorrufen so wie Corey Good den Event?, oder sich nur vorbereiten?
    Anfangs habe ich zwei Videos übersetzt, aber seit langer Zeit kein Video mehr gesehen, bis jetzt über den 21. August...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gor steht unter dunkler Programmierung und dient der dunklen Agenda. 1. will er Angst schüren und Lichtarbeiter an seine Agenda der Rettung "altera-Team" usw. binden, 2. will er durch die Meralsymbole und die Merale das Erdgitternetz für die dunkle Seite impfen, aufbauen, unter Kontrolle bringen
      3. will er natürlich auch Kataklysmen hervorrufen, um nicht als der Dumme dazustehen wenn nichts passiert.

      Löschen
  3. Gibt es eine effektive Möglichkeit, diesen Meralschrott zu entfernen und dem fatalen Bullshit dieses Zauberlehrlings entgegenzuwirken? Möchte mich sehr gerne einsetzen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur Aufklärung. Wenn Du magst kannst Du mit uns Kontakt aufnehmen http://www.endzeit-event.de
      oder youtube Kanal Maria und Od

      Löschen