Dienstag, 10. Januar 2017

COBRAs oder Goodes Event - was es wirklich ist

Hier möchte ich   noch einmal auf die wichtige Frage eingehen, woran man die Fake-Events, Resets, Befreiungen usw. erkennt und woran man echte Befreiungsbewegungen erkennen würde, wenn es sie gäbe oder wenn sie entstünden. Ich denke es ist sehr wichtig für alle, eine Hilfestellung zur Unterscheidung zu bekommen.

Alle falschen Befreiungsaktionen oder -vorkommnisse sind inszenierte und kontrollierte Vorgänge der dunklen Eliten, um den Aufwachprozess direkt und voll zu steuern. Die Eliten  bemerken ein teilweises Aufwachen  der Menschheit, trotz ihres andauernden Einsatzes von Technologien zur Ruhigstellung und Betäubung. 

  Und ihre Antwort darauf ist, diesen Aufwachprozess zu übernehmen und zu lenken. 

Natürlich gibt es eine Mischung zwischen Bestandteilen echter Befreiung und Enthüllungen echten bisher verborgenen Wissens, das aber überlagert wird von den Bemühungen der dunklen Elite die Informationshoheit und die Kontrolle über den öffentlichen Diskurs zu behalten.

Eine Methode dafür ist auch, so viel ähnliche, aber doch leicht widersprüchliche Informationen zu einem Thema in die Welt zu setzen, dass es insgesamt nur noch verwirrend wirkt und damit seine Glaubwürdigkeit verliert. Also die echten Informationen werden in einem Haufen von Falschinformationen versteckt.

Enthüllungsplattformen wie Wilcock, Fulford, Cobra usw. werden angegriffen. Auch das ist teilweise inszeniert, um deren Glaubwürdigkeit zu erhöhen. 

Auch werden von diesen Enthüllern angekündigte Ereignisse wie Verhaftungen usw. zum Teil sogar durchgeführt. Bitte bedenkt, die Kabale hatte noch nie Probleme damit ihre eigenen Leute als Bauernopfer zu bringen, wenn es hilfreich ist. Es erhöht die Glaubwürdigkeit und wir sehen einige solcher Vorgänge, wie z.b. die Enthüllungen über das "Pizza-Gate".

Für viele Esoteriker stellt das alles schlichtweg eine Überforderung dar und sie wenden sich ab, weil sie nicht mehr durchsteigen und es satt haben, immer wieder enttäuscht zu werden, wenn die Ankündigungen doch nicht zu dem ersehnten großen Befreiungsschlag führen.

Auf diese Art werden zehntausende wichtige und hochentwickelte Menschen in einem Kreislauf von Hoffen und Harren gefangen und obendrein noch emotional ausgelaugt.

Deshalb wiederhole ich hier noch einmal: Alle Events, Resets, finanzielle Neuordnungen, Putschversuche, angebliche Befreiungen von Untergrundbasen, die nicht unter bewußter und tatkräftiger  Mitwirkung der  (Oberflächen-) Bevölkerung geschehen, sind Fakes. 

Merkt Ihr es nicht, bei den angekündigten Befreiungskämpfen, Vorbereitungen für ein neues Finanzsystem, Massenverhaftungen der Regierungen usw. werdet ihr da eingebunden?  Kennt Ihr irgendjemanden aus eurem Umfeld, einen Polizisten, Soldaten oder Beamten, der eingebunden ist? Wenn niemand von Euch oder aus Eurem Umfeld eingebunden ist, habt ihr dann irgendeinen Zugriff auf diese Vorgänge? Hättet ihr irgendeine Möglichkeit, sie mitzugestalten?

Seht Ihr?

Cobra und Wilcock u. Goode sind liebe gute Leute mit den besten Absichten. Sie glauben fest daran etwas Gutes zu tun und der Menschheit einen großen Dienst zu erweisen. Zum Teil tun sie das auch, denn sie geben tatsächlich viel bewußtseinserweiternde Informationen heraus, viel hilfreiche Informationen, Wissen und geistige Übungen die zum Teil wirklich gut sind.

Aber trotzdem kommen sie seit Jahren irgendwie nicht weiter, irgendwie passiert das große Event dann doch nicht, stattdessen starren hunderttausende Esoteriker gebannt auf deren Webseiten und um sie herum degeneriert die Gesellschaft, das Massenbewußtsein immer mehr. Aber da schaut keiner hin, geschweige denn engagiert sich da jemand, weil alles auf das große Event oder den Reset hofft.

Betrachten wir jetzt die Hauptbestandteile der angekündigten  Befreiungsaktionen im Einzelnen: Die Enthüllungen, das finanzielle Reset und die Massenverhaftungen. 

Angedacht ist folgendes: Groß herausgebrachte Enthüllungen über Kontakte zu Ausserirdischen und die Verwendung sehr fortgeschrittener Technologien, die bisher vor der Menschheit geheim gehalten worden sind, sollen zu einem Massenerwachen und zu einem sorglosen Leben für alle führen, dank der fortgeschrittenen Technologien die dann für alle verfügbar sind.

In Wirklichkeit ist es doch so, dass diese Enthüllungen das Massenbewußtsein gar nicht erreichen. Oder habt ihr erlebt, dass die Veröffentlichungen über Pizza-Gate zu etwas anderem geführt haben, als zu  Resignation? Selbst Meldungen darüber dass jemand seine Ex-Partnerin auf offener Straße mit Benzin übergiesst und anzündet, oder ein anderer seine ungehorsame Ehefrau hinten ans Auto bindet und öffentlich durch die Straßen schleift, selbst das reisst die Menschen nicht hoch, oder motiviert sie zu Widerstand. Sie zucken nur die Schultern. 
   Es wird keine Revolution oder einen Sturz der Regierungen bewirken, wenn in irgendwelchen Nebenmeldungen darüber berichtet wird, dass es geheime Weltraumprogramme gab und Kontakte zu Ausserirdischen. Die Menschen sind sediert und sie werden sich deshalb nicht erheben. Das ist ein Irrglaube.

Nun der eigentliche Coup der Kabale der mit diesen Enthüllungen kommen soll: Der Technologietransfer. Die Enthüllungen über Zusammenarbeit mit Ausserirdischen sollen es ermöglichen, eine Erwartungshaltung und positive Stimmung im Massenbewußtsein zu erzeugen, um noch "fortschrittlichere" Technologien anzunehmen, die dann angeblich alle Probleme lösen und das Leben noch angenehmer und leichter machen.   Das heisst, noch stärkere Kontrolltechnologien und Technologien die den Massenmenschen noch abhängiger und noch geistig-seelisch retardierter machen als er ohnehin schon ist.

Das selbstfahrende Auto, das "intelligente" Haus, der Gesundheitskontrollchip, der "intelligente" und vernetzte Kühlschrank, der 3-D-Drucker, der Nahrungsmittelreplikator, der Pflege- und Sex-Roboter, "intelligente" Körperprothesen die ganz neue Fähigkeiten und Gefühle versprechen usw.usf.

Ist das der Bewußtseinswandel? Hebt das die Frequenz auf diesem Planeten? Oder bindet es nicht vielleicht noch stärker an die KI-Ebene der Matrix?

Was wäre stattdessen ein Zeichen für echten Wandel und Befreiung?
Nun die Antwort wird vielen nicht gefallen, auch wenn Ihr sie ahnt. Denkt bitte einmal darüber nach, was macht einen Menschen oder eine Gemeinschaft von Menschen tatsächlich autark und autonom, also frei, stark und selbstbestimmt? Was fördert tatsächlich seine geistig-seelische Entwicklung, seine Fähigkeiten und seine bewußte Verbundenheit mit der Schöpfung?

Ein weiterer Tipp: Schaut auf das, was in der aktuellen Gesellschaft wohl am stärksten verpönt ist, was als völlig uncool und unzeitgemäß gilt. Wenn ihr nach dem sucht, was am Stärksten im Massenbewußtsein verdrängt oder lächerlich oder schlecht gemacht wird, dann seid ihr stets auf der richtigen Spur.

Eine echte Befreiung würde einen Wandel hin zu einem naturverbundenen, selbstversorgerischen Leben auf regionaler Basis bedeuten.  Wann immer ihr in der Gesellschaft solche Tendenzen seht, dann ist das die richtige Spur. Aber wo seht ihr das, ziemlich wenig vertreten, nicht wahr?

Um Mißverständnissen gleich vorzubeugen, ich bin nicht technologiefeindlich. Aber mit dem Einsatz von Technologien zur Lebenserleichterung ist es ähnlich wie mit dem Einsatz von Giften zu Heilungszwecken. Ein Zuviel ist tödlich.

Zusammengefasst: Enthüllungen über Zusammenarbeit mit Ausserirdischen allein werden keine Bewußtseinsanhebung oder Befreiung bringen, sollen sie auch gar nicht. Stattdessen sieht der Plan der Kabale vor, diese Enthüllungen zu nutzen um die nächste Stufe der KI-Matrix hochzufahren, nämlich die Einführung weiterer Technologien zur angeblichen Lebenserleichterung.

Tendenzen einer echten Befreiung wäre die Hinwendung zu einem naturverbundenen, mehr selbstversorgerischen, selbstproduzierenden Leben auf regionaler gemeinschaftlicher Basis. Wann immer ihr jemandem begegnet, der das propagiert, habt ihr es mit einem echten Befreier zu tun. Kennt ihr jemanden? Kleine Anregung: Vielleicht solltet ihr selbst zu diesem Jemand werden.


 Kommen wir jetzt zum nächsten Punkt,dem finanziellen Reset. Es wird angekündigt, dass Verhandlungen im Hintergrund in Gange sind, um das Weltfinanzsystem zum Wohle aller zu reformieren. Wenn man genauer hinschaut und hinhört was vor allem Corey Goode darüber sagt, dann wird klar hier versuchen nur die alten Player untereinander eine bessere Kontrollstruktur aufzubauen.

Die alten Player, die diversen Syndicate und Großkapitalisten und Interessenvereinigungen, die Familien der Macht, stehen immer in einem gewissen Konkurrenzverhältnis zueinander.  Und es knackt im Gebälk jetzt sehr hörbar. Das ändert aber nichts daran, dass sie nur und ausschließlich daran arbeiten, den Kuchen unter sich neu zu verteilen. Sie haben nicht vor die Menschheit aus diesem Schraubstock des globalen Finanzsystems zu entlassen, sondern sie haben vor es in noch viel stärkerem Maße als bisher zentralistisch zu gestalten. Es soll neu geordnet, das heisst straffer organisiert und zentralisiert werden, damit es leistungsfähiger wird im Hinblick auf Kontrolle. 

Das ist alles, das ist der Hintergrund des "finanziellen Resets" über den momentan hinter den Kulissen verhandelt wird.
Natürlich wird es verkauft mit dem Werbeslogan "zum Wohle aller", aber selbst ein Cobra wurde mißtrauisch als er feststellte, dass ein indischer Finanzminister das Bargeld abschaffte. Das ist definitiv nicht die richtige Richtung. Cobra hat das dann so gedeutet, dass dieser Finanzminister bedauerlicherweise für die Kabale arbeitet. Es ist jedoch so, dass die ganze Neuordnung ein Coup der Kabale ist. Sie machen es für sich und nur innerhalb ihrer Kreise, global, über die Köpfe der Menschen hinweg.

Es gibt viele gute Ideen für alternative Geldsysteme, die eine zentralistische Kontrolle mithilfe des Geldes unmöglich machen, aber den Sinn und Zweck des Geldes, nämlich die gerechte Verteilung von Gütern, erfüllen. Viele intelligente und wohlmeinende Menschen haben sich in den letzten Jahrzehnten genau darüber viele Gedanken gemacht, wird auch nur einer von ihnen in diese angebliche Neuordnung des Finanzwesens, den Reset, eingebunden?

Seht Ihr?

Ein echter finanzieller Reset würde folgende Punkte erfüllen. Erstens würde er die Unterschiedlichkeit der Wirtschaftsräume, die ja auch kulturelle Räume sind, berücksichtigen, zweitens würde  er eine zentralistische  globale Steuerung unmöglich machen und drittens würde er den Vorgang des "Geld aus Geld machens" ein für alle Male beenden. Nur wenn Ihr seht, dass diese drei Punkte erfüllt sind, habt ihr es mit einem echten finanziellen Reset zu tun. 

   
Nun noch einige Worte zu den angekündigten Massenverhaftungen. Auch wenn sowohl Willcock/Goode als auch Cobra dieses Wort vermeiden, ist das, was sie schildern was da kommen soll nichts anderes als ein Militärputsch. 
Also vorausgesetzt man schenkt ihren Worten glauben,  ist das eine höchst dramatische und gewalttätige Aktion, die alles andere als friedlich ist und größte Unruhen in der Bevölkerung auslösen wird.

Aber wer putscht da eigentlich gegen wen? Und wer soll nach erfolgreichen Massenverhaftungen dann die Regierungen übernehmen? Und nach welchen Gesetzen wird dann regiert? Und vor allem, mit welcher Legitimation? Alle diese Fragen bleiben vollkommen offen, oder es wird auf eine nirgendwo greifbare oder sichtbare "Widerstandsbewegung" verwiesen. 

Kennt Ihr jemanden aus dieser "Widerstandsbewegung", der sich konkret auf Militärputsch und Machtübernahme vorbereitet? Jetzt sagt nicht die Dame von nebenan, die zwischen ihren Räucherstäbchen sitzt und sanfte Musik anhört und dabei von ihrem Lichtkörper träumt.

Also wenn ich diese Beschreibungen vom "Event" lese, die etwas mit gewaltsamen Umsturzaktionen zu tun haben, dann weiß ich nicht ob ich weinen soll, weil das so naiv ist, oder lachen soll, weil das so absurd ist.

Jede Form von Machtübernahmen durch Kräfte von Aussen, also durch unsichtbare Widerstandsbewegungen oder durch Ausserirdische oder durch die Russen, ist etwas was nicht geduldet werden darf. Jeder gesunde Menschenverstand sollte da sofort widersprechen. 

Arbeitet stattdessen selber an einem friedlichen Wandel, indem Ihr Euch gesellschaftlich engagiert. Sitzt nicht am Räucherstäbchen und wartet auf das Event, sondern geht auf die Strassen und protestiert, tut Eure Meinung kund, geht in neue Parteien und gestaltet den politischen Wandel mit. Gebt nicht die Verantwortung und Eure Macht ab.

Wer sich nicht zum öffentlichen gesellschaftlichen Engagement berufen fühlt, der kann auch anders für den gesellschaftlichen Wandel arbeiten, zum Beispiel durch Kreativität, durch Kunst, durch soziales Engagement, durch seine eigene Familie. Es gibt unendliche Möglichkeiten, aber bitte tut etwas und tut es selbst. 

Zum Schluß will ich nochmal die wichtigsten Punkte zusammenfassen, an welchen Zeichen Ihr einen echten positiven Wandel erkennen könnt:

  • Befürwortung von naturverbundenem, wertschätzenden Leben
  • Befürwortung von Selbstversorgung auf regionaler, ganzheitlicher Basis (z.B. Familienlandsitze)
  • regionale Währungssysteme ohne zentralistische Steuerung
  • Währungssysteme welche individuelle Freiheit zulassen, also Bargeld
  • Ein Wirtschaftssystem das seinem Zweck dient, nämlich der Versorgung der Menschen und der gerechten Verteilung von Gütern
  • ein Finanzwesen, das Spekulationsgewinne und jede andere Form von "Geld aus Nichts" machen unmöglich macht
  • maßvoller Einsatz von Technologien, keine Technologien, welche den Menschen entmündigen, abhängig machen oder mind-controllen
  • ein politischer Wandel, der von den Menschen  bewußt mitgestaltet wird
  • ein gesellschaftlicher Wandel, der zu Selbstbestimmung und individueller Verantwortung führt
  • macht Euch  eigene Gedanken und ergänzt die Liste selbst

Kommentare:

  1. Als sehr wichtigen Schritt für einen "positiven Wandel" sehe ich die Wiederaufforstung aller ungenutzten Flächen, vor allem im Gebirge, bis in höchste Lagen.
    Grundlagen dazu hier: https://dudeweblog.wordpress.com/2015/04/28/wasser-und-wald/

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin froh, dass ich diesen Blog gefunden habe. Sehr weise Worte!

    AntwortenLöschen